GAMAV Info 1/2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Mitarbeitervertretungen der Diakonie in Hessen und Nassau,

unser erstes Info im Jahr 2015 erscheint kurz vor der Mitgliederversammlung am 7. Juli 2015, die diesmal in einer EVIM- Einrichtung in Wiesbaden stattfindet. Wir würden uns sehr freuen, wenn trotz des angebrochenen Sommers und evtl. schon erster Urlaubszeit viele von euch kommen.
Es ist nach wie vor viel in Bewegung, aber manches dauert lange und wir müssen Geduld mit bringen, damit wir näher an unsere Ziele kommen.

Im März 2015 hatten wir das erste gemeinsame Informationstreffen von Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck. Das Protokoll der Versammlung und die verabschiedete und von 111 Teilnehmern unterschriebene Resolution für Tarifverträge bei der Diakonie Hessen sind hier im Info abgedruckt, ebenso die verabschiedete Solidaritätserklärung mit den streikenden Erzieherinnen und Beschäftigten im Sozialdienst für eine bessere Eingruppierung, Bezahlung und Anerkennung der Arbeit.
Auch diese Auseinandersetzung ist noch kein befriedigendes Ende erreicht und sie ist auch für unsere Arbeitsbedingungen wegweisend. Vielleicht können wir diese Kolleginnen und Kollegen weiter unterstützen, denn wir haben die gleichen Interessen.

Das Protokoll unserer letzten Mitgliederversammlung vom 8.9.14 ist im Info Nr. 3/2014 abgedruckt, das Protokoll des Vorsitzendentreffens vom 25.11.14 wurde per Mail verschickt.

Ihr findet einen Kurzbericht der Mahnwache für Tarifverträge am 24.04.2015 vor der Frühjahrssynode der EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) in Frankfurt im neuen Info. Bei der Synode wurde die erste Lesung des Arbeitsrechtsregelungsgesetzes durchführt. Die Herbstsynode soll dann das Ganze beschließen. Wir haben in der Diakonie Hessen und Nassau zur Zeit drei Betriebsgruppen von ver.di, die sich erstmals getroffen haben.

Außerdem gibt es einen Kurzbericht zur BEM-Fortbildung.

Von TeilnehmerInnen der Fortbildung zum Mindestlohn bei Gießen hörten wir nur positive Rückmeldungen, diese war sehr informativ – nur leider nicht gut besucht. Es gibt am 21. September 2015 einen gemeinsamen Arbeitsrechtstag bei Marburg, der sich mit der Bedeutung der Einigungsstelle befassen wird.
Unser Gesamtausschuss bietet noch eine Fortbildung in Rothenburg o.d. Tauber im September 2015 zu Mitbestimmungsrechten im Vergleich zum Betriebsverfassungsgesetz an, sowie eine Fortbildung zur AVR.HN im Oktober 2015 und ein Einfüh-rungsseminar für neugewählte MAVen im November 2015.
Ab kommendem Jahr haben wir mit Kurhessen-Waldeck ein gemeinsames Fortbildungsprogramm erarbeitet und wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen und hoffen, dass euch das neue Angebot zusagen wird.

Für Rückmeldungen und Rückfragen sind wir alle vom Gesamtausschuss jederzeit dankbar.

Edith Heller, Vorsitzende des Gesamtausschusses in Hessen und Nassau

GAMAV Info 1/2015 als PDF-Dokument zum Download (Dateigröße: 1,07 MB)

Schlagwörter:

In der konstituierenden Sitzung des Gesamtausschusses der Mitarbeitervertretungen der Diakonie Hessen (GAMAV DH) am 12.11.2018 in Frankfurt/Main, wurden die Wahlen zum Vorsitz und den Stellvertretungen mit folgenden Ergebnissen durchgeführt:

Vorsitz

Hans Appel, Diakonie Hessen, Reg. Diakonisches Werk Bergstraße, Bensheim

Stellvertretungen

1. Stellvertretung: Reiner Friele, Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen, Stiftsheim Kassel
2. Stellvertretung: Alfred Grimm, Agaplesion Elisabethenstift gGmbH, Darmstadt
3. Stellvertretung: Imke Ropel, Drogenhilfe Nordhessen e.V., Kassel
4. Stellvertretung: Susanne Berger, Gesellschaft für diakonische Einrichtungen, Diakonie Weilburg

Mitglieder

Ralf Ahrens, NRD Orbishöhe GmbH, Zwingenberg
Christopher Flohr, EVIM Behindertenhilfe GmbH, Psychosoziales Zentrum Wiesbaden Ost
Petra Herkt, Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel, Altenhilfe gGmbH, Kassel
Klaus Pflüger, Lichtenau e.V., Hessisch Lichtenau
Cornelia Schmidt, Waldecksches Diakonissenhaus Sophienheim, Bad Arolsen
Daniel Zander, Mission Leben im Alter gGmbH, Altenpflegeheim im Sohl, Ingelheim

Hinweis zur Erreichbarkeit und der Neuorganisation des neuen Gesamtausschusses

Für eine gewisse Übergangszeit behalten die bisherigen E-Mail Kontaktadressen (kontakt@gamavhn.de und kerstin.heck@gamavkw.de) sowie die Post Adressen (über die Diakonie Hessen, Frankfurt/M. bzw. den St. Elisabethverein in Marburg) der ehemaligen Gesamtausschüsse HN und KW ihre Gültigkeit und werden weiterhin verwendet. Auch die beiden bisherigen Websites werden demnächst unter einer neuen Internetadresse zusammengeführt.

Sobald hierzu die organisatorischen, technischen und inhaltlichen Fragen geklärt und die entsprechenden Vorarbeiten abgeschlossen sind, werden wir uns wieder melden.

Mit kollegialen Grüßen
gez. Hans Appel

Bensheim, den 13.11.2019